FASTENZEIT

Die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern nennen wir Christen die österliche Bußzeit oder auch Fastenzeit. Sie soll eine Zeit des Nachdenkens und Besinnens auf das Wesentliche unseres Lebens sein. Das Wesentliche unseres Lebens ist immer die Liebe zu Gott und die Liebe zu unseren Mitmenschen! Das hat Jesus uns gelehrt und vorgelebt. Das ist auch sein Hauptgebot, das er uns aufgetragen hat.

Die GOTTESLIEBE und die NÄCHSTENLIEBE!

Sind wir auf dem richtigen Weg? Verhalten wir uns immer so? Oder müssen wir Korrekturen in unserem Leben vornehmen, weil wir in eine Sackgasse geraten sind oder einen falschen Weg eingeschlagen haben?

Dieses Nachdenken und Besinnen in der Fastenzeit wird uns ermöglicht durch Fasten, Beten und Almosen geben.

Alle diese Gedanken sind nicht nur auf die Fastenzeit beschränkt. Einschränken in allem, für andere Menschen beten und meine Zeit mit Gott und den Mitmenschen teilen: das ist wahres Christsein, das ist gelebtes Christentum! Das sollten wir immer tun!

Vielleicht kann diese Fastenzeit ein Anstoß dazu sein!
GR Diakon Gerhard BISTRICKY